Die heimischen Weißstörche

Störche - dem spannenden Leben der Weißstörche mit der neugierigen Kamera auf der Spur!

Weißstörche gehören zu den Schreit & Stelzvögeln und leben gern bei uns auf dem Lande.

Wenn wir gemeinhin von Störchen sprechen, meinen wir fast immer den bei uns heimischen Weißstorch, der ja bekanntlich ein Zugvogel ist.

Im grossen Reich der Tiere gibt es aber noch viele andere Störche, wie zum Beispiel den seltenen Schwarzstorch. Aber auch Marabus und der Nimmersatt im fernen Afrika gehören zur Familie der Störche.

Aus Platzgründen wollen wir uns hier aber nur mit dem bekannten Weißstorch beschäftigen.

Weil er so schön mit seinem Schnabel klappern kann, wird dieser schwarzweissrote Geselle gern auch Klapperstorch genannt.

Weißstörche leben auf dem Lande und auf Hausdächern gemütlicher, ländlicher Städtchen.

Weil wir passend in einer landschaftlich besonders schönen Gegend nahe der Leinemasch im mittleren Niedersachsen wohnen, wo man sich gut um Störche kümmert und es viele gut besetzte Storchennester gibt, haben wir in der Heimat schon so manchen Adebar mit unserer neugierigen Kamera erwischen können.

Im Frühjahr verbrachten wir einen erlebnisreichen Urlaub am schönen Bodensee. Unsere Zimmer-Vermieterin riet uns, den Besuch des nahe gelegenen Affenbergs von Salem nicht zu versäumen.

Ein guter Rat! Denn hier an den ehemaligen Gutsgebäuden des Schlosses Salem gab es nicht nur so etwa 200 muntere Berberaffen in einem 20 Hektar grossen Freigelände hautnah kennen zu lernen, sondern eben auch mindestens 70 – siebzig – Weißstörche, die ihre Nester auf den historischen Gutsgebäuden errichtet haben und sich hier sehr wohl fühlen.

Etliche andere Vogel-Fotografen schlichen ebenso wie wir mit mehr oder weniger fetten Kameras und nach oben gerichteten Tele-Objektiven ebenso auf dem romantischen Gutsgelände herum, immer auf der Jagd nach dem schönsten Storchen-Foto!

Fotos, Fotos, Fotos... dem Liebesleben der Weißstörche mit der Kamera auf der Spur!

Die Bedingungen für qualitativ hochwertige Naturfotos waren so gut wie selten…Petrus sorgte für herrlich warmes Frühlingswetter, das Fotolicht war weich und optimal für deteilreiche Aufnahmen und die neugierige Kamera schussbereit.

Für die Entfernung zu den Storchennestern auf den Dächern der Gutsgebäude reichte unser kleines Canon-Teleobjektiv mit der längsten Brennweite von 250 mm bestens aus.

Mit der vorhandenn Urlaubs-Ruhe und Gelassenheit kamen wir zu den echt ’scharfen‘ Aufnahmen für unsere obige kleine Fotoshow, deren Original-Dateien auch die stärkste Vergrösserung locker aushalten.

So ein wenig sind wir uns schon als Voyeur vorgekommen, als der Hahn dann auf einmal die künftige Mutter bestieg.

Die hier in eindrucksvollen Bildern gezeigte Vogel-Hochzeit haben im Gegensatz zu den weiteren Fotografen aber nur wir erwischt.

So wurde unsere Geduld und Aufmerksamkeit belohnt, denn das imposante Spektakel hatte sich ja auch recht schnell abgespielt!

Glück und Fotopech liegen so manches Mal eben ganz dicht beieinander!

Infos für Ihren eigenen, sehr empfehlenswerten Besuch bietet die Website - Affenberg Salem

Affenberg Salem, Tierpark im Bodenseekreis und Deutschlands grösstes Affen-Freigehege.

Weißstörche… in der Stadt und auf dem Lande, am Boden und in der Luft!

Für diejeniegen, die mehr über das Leben der Weißstörche erfahren möchten, bieten wir hier zuerst ihre Familiengeschichte mit der wissenschaftlichen Einordnung in das grosse Reich der Tiere:

  • Klasse – Vögel Aves
  • Ordnung – Schreitvögel Ciconiiformes
  • Familie – Störche Ciconiidae
  • Gattung – Eigentliche Störche Ciconia
  • Art – Weißstorch
  • Wissenschaftlicher Name – Ciconia ciconia

Tiefer gehende Infos und viele weitere exklusive und authentische  Naturfotos von Weißstörchen lesen und erleben Sie auf unserer Website Vogelwelt.Wordpress.com in zwei sorgfältig recherchierten Reportagen mit erstklassigen Storchen-Fotos aus ganz Deutschland:

und ergänzend

Ausser von Weißstörchen bieten wir dort auch stilvolle, exklusive Fotos einer aufregenden Reise ins südliche Afrika vom Afrikanischen Klaftschnabel, von Marabus und vom Nimmersatt.

Auch sie gehören zur grossen Familie der Störche, die wiederum zu den Schreit- und Stelzvögeln gehören.

Watvögel, Schreitvögel und Stelzvögel sind starke, stolze Charaktere!

Wildlife & Natur-Fotografie - ornithologische Schätze fotografisch sichtbar gemacht!

Pelikane - Wildlife

Pelikane in freier Natur - Fotos vom Grossen Salzsee und von der San Francisco Bay.

Nashorn-Pelikane und Braunpelikane - Wildlife-Fotos aus Utah und Kalifornien, USA.

Pelikane kennt natürlich jeder ABC-Schütze, aber wo kann man sie ausser im Zoo erleben, so richtig Wildlife in freier Natur?

Auch wir haben als recht kleines Schulkind unsere ersten Schreib-Erfahrungen mit 'dem Pelikan‘ gemacht – damals wars, lang ist’s her!

Aber... die Neugier auf die natürlichen Lebensräume der Pelikane war geblieben. So haben wir dann auch des öfteren auf unseren weltweiten Reisen Pelikane in ihrem freiheitliches Leben bewundern können - echt Wildlife also!

Allerdings sind uns erst jetzt auf unserer jüngsten von bislang fünf Nordamerika-Reisen Pelikan-Fotos in vorzeigbarer Qualität gelungen.

Erleben Sie die schönsten Aufnahmen - authentisch und exklusiv - in unserer Bildergalerie:

1. Nashorn-Pelikane – American White Pelican – Pelecanus erythrorhynchos

Diese majestätisch schönen Wasservögel haben wir in grosser Anzahl in ihrer natürlichen Umgebung im

dem riesigen Vogelschutzgebiet an der Mündung des Bear Rivers in den Grossen Salzsee bei Brigham City in Utah, USA, entdecken können.

Sie gehören mit einer Länge von bis zu 1,7 Metern und bis zu mehr als 13 Kilogramm zu den grössten und schwersten Wasservögeln der Welt.

Und… warum heisst der American White Pelican bei uns Nashorn-Pelikan?

In der Fortpflanzungszeit im Sommer – die wir Mitte September ganz offensichtlich schon verpasst hatten – bildet sich auf dem mächtigen orangefarbenen Schnabel ein bis zu sieben Zentimeter hoher Knubbel.

Danach fällt dieses namensgebende ‚Nashorn‘ wieder ab, und wir sehen nur noch den bekannten Schlabber-Schnabel. 

Und so fügen sich die Nashorn-Pelikane oder American White Pelican in das Tierreich ein:

  • Klasse – Vögel Aves
  • Ordnung – Ruderfüßer Pelecaniformes
  • Familie – Pelikane Pelecanidae
  • Gattung – Pelikane Pelecanus
  • Art – Nashornpelikan
  • Wissenschaftlicher Name – Pelecanus erythrorhynchos

Eine enorm lange Anfahrt von Ogden über Brigham City durch flache Marschen sowie unzählige Insektenstiche waren der Preis, den wir für unsere bislang schönsten Pelikan-Fotos zahlen mussten.

Aber… was nimmt man für spannende Naturfotos nicht alles in Kauf!

2. Braunpelikane – Braune Pelikane – Meerespelikane… Pelecanus occidentalis

Wenn es mehrere Namen für einen Vogel gibt, freut sich der Lateiner. Denn seine Bezeichnung gilt eben international.

Ihren Namen haben diese Pelikane natürlich von der überwiegend braunen Farbe ihres Gefieders.

Es soll zwar in Südamerika noch eine weitere braune Spezies von Pelikanen geben, aber alle weiteren der insgesamt acht Pelikan-Arten auf unserem Planeten haben überwiegend weisse Federn.

Diese braunen Pelikane sind uns am Pier 39 und der Ferry Plaza der berühmten Fisherman’s Wharf von San Francisco vor die Linse unserer Kamera geflogen.

Die Braunpelikane haben, welch Wunder, einen nahezu gleichen Stammbaum, wie die oben beschriebenen Nashorn-Pelikane, der erst kurz vor dem dramatischen Ende davon abweicht:

  • Klasse – Vögel Aves
  • Ordnung – Ruderfüßer Pelecaniformes
  • Familie – Pelikane Pelecanidae
  • Gattung – Pelikane Pelecanus
  • Art – Braunpelikan
  • Wissenschaftlicher Name – Pelecanus occidentalis

Der Braunpelikan ist gemeinsam mit dem ihm nahe verwandten Chilepelikan die einzige Pelikan-Spezies, die im Sturzflug ins Wasser taucht, um den Fischen den Garaus zu bereiten.

Das Brutgebiet der Braunpelikane reicht im Westen Amerikas von Nordkalifornien bis nach Chile, am Atlantik von South Carolina bis nach Venezuela einschliesslich der Westindischen Inseln.

Oh, happy days... eine traumhafte Städtereise nach San Francisco - The City by the Bay, California.

Für weitere Highlights an der herrlichen San Francisco Bay, stöbern Sie doch einfach in unseren acht ausführlichen Bildergalerien unter

Ein absolut starker Foto-Überblick über die wohl schönste Stadt der USA ...San Francisco in Kalifornien!

Wildlife-Fotografie - unsere Pelikan-Aufnahmen und das benutzte Foto-Equipment.

Gezielt zum Bird Watching sind wir auch bei unserer jüngsten Reise nicht nach Nordamerika geflogen, vielmehr waren wir auf Urlaub und zur Erholung im Nordwesten der USA und in den Rocky Mountains von Kanada unterwegs. 

Weil bei einer kombinierten Flug-/Mietwagen-Reise das Gewicht des Gepäcks schon eine bedeutende Rolle spielt, hatten wir unsere schwere, für die Vogelfotografie gut geeignete, Ausrüstung - wie bislang jedes Mal bei unseren Übersee-Reisen - zu Hause gelassen.

Wir begnügten uns mit unserer leichten, aber schon etwas 'betagten' DSLR-Kamera vom Typ Canon EOS 400 d, die für die üblichen Reisefotos in den meisten Fällen  ja auch voll ausreicht.

Für unsere Vogelfotos musste dabei das wirklich leichte, aber für die Vogelfotografie deutlich zu kurze, Canon EF-S 55-250 mm Zoom herhalten.

Wie an den Ergebnissen zu erkennen ist, waren unsere Bemühungen durchaus von Erfolg gekrönt.

Das hing zum einen damit zusammen, dass wir diese Kamera aufgrund der häufigen Nutzung 'wie im Schlaf' beherrschen, andererseits waren die relativ geringen Entfernungen zu den recht grossen Vögeln ausschlaggebend.

Allerdings hätten wir uns gerade für die Flugaufnahmen doch unsere wesentlich schnellere, aber leider eben auch deutlich schwerere, Canon EOS 7 d gewünscht.

Pelikane – die grossen Wasservögel mit dem riesigen Futterbeutel am langen Schnabel!

Wildlife & Naturfotografie - ornithologische Schätze fotografisch sichtbar gemacht!

Haubentaucher

Haubentaucher - besonders hübsche Wasservögel, von uns am Steinhuder Meer fotografiert.

Haubentaucher - Podiceps cristatus - sind durch Backenbart und Federohren einzigartig.

Haubentaucher sind nicht nur flinke und begeisterte Taucher, sondern auch ganz besonders hübsche Wasservögel, die nahezu in ganz Europa heimisch sind.

Dabei bevorzugen sie grössere, stehende oder sehr langsam fliessende Gewässer, die am besten mit breiten Schilfgürteln eingerahmt und noch dazu fischreich sind.

In dieses Schema passt das heimische Steinhuder Meer, bei uns gleich um die Ecke, haargenau!

Und an der Promenade von Steinhude haben wir Haubnetaucher schon ausgesprochen häufig beobachten und auch in wunderschönen Aufnahmen mit der neugierigenKamera einfangen können. 

Das ist nicht besonders schwer, weil Haubentaucher zwar schnell wegtauchen, aber ebenso schnell wieder auftauchen und dann gar nicht sonderlich scheu sind.

Diese Bildergalerie besticht durch eine Auswahl unserer schönsten Haubentaucher-Fotos!

Besonders im Frühjahr, wenn die Haubentaucher gleich an ihrem farbgewaltigen, sogenannten Prachtkleid zu erkennen sind, macht das Fotografieren von Haubentauchern so richtig Spass.

Porträt- und Gross-Aufnahmen der hübschen Vögel gelingen schon mit einem kleineren Tele-Objektiv, die beeindruckdende Balz, das Brüten auf dem schwimmenden Schilfnest und die Aufzucht der schwarzweis gestreiften Haubentaucher-Küken - das sind dankbare Motive, die auch ein Anfänger der Vogel-Fotografie mit etwas Geduld recht gut meistern kann.

Diese Haubentaucher-Bilder bieten allerdings nur einen kleinen Appetithappen für den Betrachter, denn wir haben noch eine weitaus reichere Auswahl an gut gelungenen Haubentaucher-Fotos im Portfolio.

Schauen Sie mal hier in unsere spezielle Vogel-Website vogelwelt.wordpress.com mit den Beiträgen:

und 

Das sind nette Ergänzungen in unseren chronologisch verfassten Naturfoto-Aufsätzen. Wildlife pur!

Haubentaucher - einige Daten und Fakten:

Haubentaucher sind die grössten und bekanntesten Lappentaucher und mit 46 bis 51 cm Länge und einer Flügelspannweite von 59 bis 73 Zentimetern etwa so gross, wie die handelsüblichen Stockenten, auch Wildenten genannt.

Auf gut englisch heissen sie Great Crested Grebe und die Lateiner nennen sie Podiceps cristatus.

In ihrem Prachtkleid gehören Haubentaucher zu den hübschesten Vögeln, die wir an den heimischen Gewässern beobachten können, ehrlich!

Die Balz der Haubentaucher ist besonders auffällig und wird im fortgeschrittenen Stadium auch ‚Pinguintanz‘ genannt.

Und so sind Haubentaucher von der Wissenschaft ins Tierreich eingeordnet:

  • Klasse - Vögel ( Aves )
  • Ordnung - Lappentaucherartige ( Podicipediformes )
  • Familie - Lappentaucher ( Podicipedidae )
  • Gattung - Taucher ( Podiceps )
  • Art - Haubentaucher
  • Wissenschaftlicher Name - Podiceps cristatus

Ohne Wissenschaft geht eben gar nichts und die schönsten Fotos sind dann eben auch nur die schönsten Fotos!

Besuchen auch Sie den grössten Binnensee Niedersachsens, das Steinhuder Meer:

Das Steinhuder Meer powered by Steinhudefotos - der starke, farbige Reiseverführer!

Wildlife & Naturfotografie - ornithologische Schätze fotografisch sichtbar gemacht!

Hybridenten

Hybridenten - Hybrid ist heute sehr modern, gerade auch in der Enten-Familie!

Besonders bunt und farbenprächtig... sind Stockenten-Hybride anzuschauen.

Wer als vogelkundlicher Neuling auf diese Hybridenten trifft, ist erst einmal in seiner Meinung gespalten.

Zuerst denkt er erfreut, dass er schon wieder eine neue Entenart entdeckt hat. Und dann… findet er diesen so hübsch bunt befiederten Wasservogel nicht einmal in seinem Bestimmungsbuch. 

Hybridenten sind, einfach ausgesprochen, Mischlinge zwischen verschiedenen Entenarten. Meistens sind es die pfiffigen Stockenten, die sich für dieses Sorten übergreifende Vergnügen die ordinären Hausenten, die ja ursprünglich von ihnen abstammen, aussuchen.

Stockenten sind also – genetisch gesehen – wirklich schlimme Finger, weil sie grundsätzlich zur Bastardisierung mit anderen Entenarten neigen – auf gut Deutsch heisst das, dass sie frank und frei fröhlich durch die Enten-Gemeinde poppen.

Das ist ein wenig beispielgebenden Verhalten, wenn das nun jeder machen würde!

Fachlich versierte Ornithologen nennen Hybridenten deshalb übrigens auf neudeutsch auch F*ckducks. Alles klar, oder was?

Hybrid ist sehr modern, warum nicht auch bei Enten! 

Alleine auf dem heimischen Steinhuder Meer, Niedersachsens grösstem Binnensee, haben wir schon viele besonders hübsche Enten dieser Abart bewundern und fotografieren können.

Sehen Sie hier bei uns jetzt deshalb eine kleine, hübsche Enten-Parade der fröhlichen und farbenfrohen Gattung Hybrid!

Aufgenommen an der Promenade von Steinhude am Steinhuder Meer, auf der Ise bei Gifhorn, der Ilmenau in Lüneburg sowie auf einem Dorfteich in Nordhessen. Hybridenten gibt es einfach überall!

Und wie bitte erkennt man Hybridenten?

Das ist gar nicht so einfach. Das viel gelobte Internet bietet mal hier und auch mal da eine kleine Information. 

Darunter fällt positiv die nützliche Hilfe zur Bestimmung von Enten- und Gänse-Hybriden auf der Website Hybriden und Mischlinge – des Naturwissenschaftlichen Vereins Schwaben e.V auf.

Auch unser meistgenutztes Bestimmungsbuch - ‘Der Kosmos Vogelführer’ von Lars Svensson - bietet nützliche, gut bebilderte Hinweise zum Thema Hybrid-Enten. Dieses Buch können Sie hier zur schnellen Lieferung direkt bei unserem Partner Amazon bestellen - Der Kosmos Vogelführer

Fotos, Fotos, Fotos... die unterschiedlichsten Entenarten in der freien Natur aufgespürt!

Ausgesprochen spannende Naturfotos von bislang zwanzig frei lebenden Enten-Arten erleben Sie hautnah in unserer grossen Enten-Parade:

Uns als eher laienhafte Vogel-Fotografen haben sie oft schon das Leben schwer gemacht, die Hybridenten. Zwar sehr hübsch anzuschauen, sind es aber doch eben alles... ‘Fehlfarben’!

Wildlife & Naturfotografie - ornithologische Schätze fotografisch sichtbar gemacht!

Fototipps zur 'Blauen Stunde'

 Blue Hour, stimmungsvolle Bilder zwischen Tag und Traum ...die Fotografie zur 'Blauen Stunde'!

Aus der Reihe unserer vielseitigen Foto-Ratgeber für erstklassige Reise-, Technik- und Naturfotos!

Krakau

Der Marktplatz von Krakau, Polen

Blue Hour - Tipps, Tricks und Kniffe für erstklassige Foto-Ergebnisse im abendlichen Zwielicht.

Die meisten ernsthaften Foto-Fans sind stets auf der Suche nach ihrem 'besten Bild', das macht die Faszination des herrlichen Hobbies Fotografieren auch aus. Viele von Ihnen sind dabei - wie verrückt - nach Sonnenuntergang-Bildern. Ja, und dann?

Und dann... wird die Foto-Ausrüstung sorgfältig eingepackt, verstaut und auf die nächste Gelegenheit gewartet. Aber, die kommt doch gerade jetzt, wenn das Tageslicht schwindet, überall die Lichter angehen und das weiche Licht der kommenden Nacht alle Städte und Landschaften in ein zauberhaftes Gewand kleidet - die berühmte 'Blaue Stunde'.

Jetzt ist die richtige Zeit und die passende Stimmung, in Ruhe das Tagesgeschehen noch einmal vorüber gehen zu lassen und vielleicht auch in ein nettes Strassenlokal zu Cappuccino, Espresso oder Grappa einzukehren.

Vom Licht her passt nun alles für erstklassige Fotos. Also raus mit der Kamera und - im richtigen Moment - auf den Auslöser gedrückt... herrlich romantische Fotos mit dem unvergleichlichem Flair des Zwielichts zwischen Tag und Traum werden Ihre Belohnung sein.

Fotografieren in der Blauen Stunde kann jeder, der eine ordentliche Kamera besitzt und einige Tipps und Kniffe beherzigt. Wir helfen Ihnen mit kleinen Tricks und Kniffen unserer langen Foto-Erfahrung dabei!

Eindrucksvolle Städtebilder und höchst romantische Landschaften zwischen Tag und Traum!

Manhattan bei Nacht

Die Silhouette von Manhattan, New York - von der Brooklyn Height Promenade aufgenommen

Fotografieren in der 'Blauen Stunde' -  mit oder ohne Stativ, mit oder ohne Blitz?

Ja, das sind fast schon die wichtigsten Fragen, die hier gestellt werden. Wir von Globetrotter-Fotos.de sind ganz grosse Fans der sogenannten 'Available Light Photography', also dem Fotografieren bei vorhandenem Licht. Damit hat sich, für uns zumindest, das Thema Blitzlicht schon erledigt.

Auch sind wir sehr dagegen, stets ein schweres Stativ mitzuschleppen. Das ist uns, besonders unterwegs, doch sehr hinderlich. So sind alle Aufnahmen unserer nachfolgend verlinkten Bildergalerien aus der freien Hand geschossen.

Fotos, Fotos, Fotos... stimmungsvolle Städtetouren zur berühmten Blauen Stunde.

Abendstimmungen in Mitteleuropa und Nordamerika als Anregung für Sie fotografiert!

Zwischen Tag und Traum... der Tag geht, der Abend kommt  - in zauberhaften Landschaften:

Die berühmte Blaue Stunde in Frankreich, Italien, Polen, Estland und Deutschland sowie in den Vereinigten Staaten und in Kanada in feinen Fotografien eingefangen!

Wir lieben diese Momente zwischen dem Untergang der Sonne und der völligen Dunkelheit der Nacht, die feinen Zwischentöne des einbrechenden Abends ermöglichen die stimmungsvolle Wiedergabe des Flairs und der Nuancen des schwindenden Tageslichts ...Blue Hour forever!

Alle Fotos unserer oben verlinkten 'Blaue Stunde'-Galerien wurden stets ohne Stativ und ohne Blitz mit zwei verschiedenen Canon-DSLR-Kameras sowie unterschiedlichen Objektiven aufgenommen.

Urteilen Sie selbst, und... wie Sie selber so fotografieren können, lesen Sie unter dem nächsten Foto.

Pienza 
Die 'Blaue Stunde' in Pienza in der Toskana, Italien

Tipps, Tricks und Kniffe für erstklassige Foto-Ergebnisse im abendlichen Zwielicht.

Früher waren Fotos unter besonders schwierigen Licht-Verhältnissen den Profi-Fotografen vorbehalten, ggf. probierte 'man' mal eine Nachtaufnahme, mit Stativ natürlich.

Durch den Erfolgszug der digitalen Fotografie sind stimmungsvolle Aufnahmen in der Zeit des schwindenden Tageslichts nun auch für Jedermann leicht möglich.

Als technisches Hilfsmittel ist nur eine ordentliche Digitalkamera nötig. Dabei macht ein grösserer Sensor wegen des wesentlich besseren Rauschverhaltens wirklich Sinn, also sind DSLR- oder die neuen System-Kameras durchaus von Vorteil.

Wenig geeignet sind für diese Art von Aufnahmen dagegen Smartphones oder Fotobretter ( Tablets ), wer es nicht glaubt, verliert wirklich nur Zeit und auch die Freude an der Knipserei!

Glücklicherweise sind in den meisten Kameras bzw. in den Wechsel-Objektiven optische Bild-Stabilisatoren eingebaut, die es erlauben, im Normal- oder Weitwinkel-Bereich mit Blende 3,5 oder 4 oft noch bei einer Belichtungszeit von 1/8 sek scharfe Ergebnisse zu bekommen. 

Wer allerdings häufig unter schlechten Lichtverhältnissen und gern ohne Blitz fotografiert, wäre mit einer lichtstärkeren Festbrennweite im Standardbereich besser bedient - für das Canon-EOS-System ist beispielsweise das überarbeitete 1.8/50 STM recht günstig.

Je grösser und moderner der Kamera-Sensor, umso mehr Freiheit hat man, den ISO-Bereich für Aufnahmen bei ungünstigem Licht nach oben zu schrauben. So liefern die meisten DSLR- und auch die System-Kameras noch bei ISO 1.600 scharfe und wenig verrauschte Bilder, ggf kann man mit einem Anti-Rausch-Programm, wie z. B. Neat Image, nachträglich am PC auch noch etwas verbessern.

Unserer Erfahrung nach, ist es nicht notwendig, zur Blauen Stunde den Weißabgleich der Kamera manuell einzustellen. Zumindest bei unseren beiden Canon-Kameras funktioniert auch unter schwierigen Lichtverhältnissen der automatische Weißabgleich ganz vorzüglich.

Wenn es dann so richtig dunkel geworden ist, wird Ihnen auch ein stabiles Stativ nützlich sein. Für die richtige Einstellung von Zeit und Blende empfiehlt es sich, zum Anfang eine Belichtungsreihe zu fotografieren. Chapeau!

Kein Wort zu den Motiven? Nein, nein, denn jetzt ist Ihre eigene Kreativität gefragt, kreativ sein kann wirklich jeder.

Und... wer sich nicht sicher ist, holt sich schnell Anregungen bei unseren obigen Bildergalerien. So einfach ist das!

Fotografen, und jetzt... 'ran an den Speck' bzw. raus mit der Kamera zur... Blauen Stunde!

Steinhude

Auswanderer-Segelboote auf dem Steinhuder Meer

Tipps, Tricks und Kniffe für das Fotografieren zur Blauen Stunde, by Globetrotter-Fotos.de.

Globetrotter's Fototipps für erstklassige Reise-, Technik- und Naturfotos.