BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Austin Healey Roadster

Keep Healeys racing - die legendären englische Sportwagen-Oldtimer!

Very British - die Austin Healey Sportwagen von den britischen Inseln!

Ganz eng ist der Name Donald Mitchell Healey (1898–1988) mit dem britischen Motorsport und Roadsterbau verbunden. Bereits vor dem zweiten Weltkrieg konnte er gute  Erfolge im Rennsport einfahren, seine später konstruierten Sportwagen wurden zur Legende!

Für eine kostengünstige Produktion durch Übernahme von Austin-Serienteilen sorgte die Kooperation mit Austin of England. Das Ergebnis war eine ideale Kombination aus Alltagstauglichkeit und dem sportlichen Flair britischer Roadster.

Sowohl die Austin Motor Company als auch die Donald Healey Motor Company verloren bereits im Jahre 1952 ihre Selbständigkeit und wurden unter dem Dach der British Motor Corporation mit Morris zusammen geführt. 

Der Niedergang der britischen Automobil-Industrie begann im Jahre 1968 durch die Fusion der British Motor Holdings Ltd. mit der Leyland Motors Ltd. zur British Leyland Motor Corporation.

Das Ende des Austin Healey kam mit den verschärften Abgasbestimmungen im wichtigsten Absatzmarkt, Die British Motor Corporation setzte seinerzeit nur auf die entsprechende Weiterentwicklung der Sportwagen des Konzernbruders Triumph, der aber auch längst der Geschichte angehört.

Fotos, Fotos, Fotos... Sportwagen von Austin-Healey in reizvollen Aufnahmen.

In faszinierenden Fotos zeigen wir Ihnen in unserer obigen Bildergalerie die heute als Oldtimer so begehrten Fahrzeuge von Austin-Healey in folgender Reihenfolge:

Healey Silverstone Prototype

Der Healey Silverstone Prototype des Baujahres 1949 ist ein äußerst seltenes Exemplar - nur 105 Stück wurden gebaut. Mit einem Gewicht von ca. 959 Kg waren sie leichter als andere Healeys. Dank 2,5 Liter Riley-Motor mit 104 PS wurde eine Höchstgeschwindigkeit von 180 kmh erreicht.

Donald Healy und Ian Appelyard nahmen mit diesem Fahrzeug 1949 an der Alpen Rallye 1949 sowie an zahlreichen anderen Wettbewerben teil. Der Healey Silverstone Prototype steht unverkäuflich in Las Vegas in The Auto Collections im Imperial Palace Hotel..

Austin Healey 100

Ab 1952 der englische Roadster schlechthin, ist er der Vorgänger des Austin-Healey 3000.

Austin Healey 3000 MK III - der klassische Roadster mit elegantem Hüftschwung!

Technische Daten – Austin Healey 3000  Mk III

  • Hersteller – British Motor Corporation (BMC)
  • Fertigungszeit – 1959 bis 1967
  • Karosserie – zweisitzig, Roadster
  • Sechszylinder-Ottomotor, 2,9 l Hubraum, 150 PS bei 5250 U/min
  • Drehmoment – 240 Nm bei 3000 U/min
  • Antrieb – Hinterrad, 4-Gang Schaltgetriebe
  • Aussenmaße (Länge x Breite x Höhe) – 4.001 – 1.537 – 1.270 mm
  • Radstand – 2.337 mm
  • Leergewicht – 1.102 kg
  • Höchstgeschwindigkeit – 192 kmh
  • Beschleunigung (0-100 kmh) – 10 s

Austin Healey 3000 'The Pig-das Schwein' - eine ausführliche Reportage über den Austin Healey 3000 erleben Sie auf Edle-Oldtimer.de unter - Austin Healey 3000

Austin Healey Sprite Mk I - liebevoll Frogeye ( Froschauge ) genannt.

Dieser kleine Flitzer mit dem sympathischen Sportwagengesicht wurde 1958 den grösseren Modellen zur Seite gestellt. Als Froschauge in Deutschland, Frogeye in England und Bugeye in den USA eroberte er die Herzen der Sportwagenkäufer im Sturm.

  • Technische Daten – Austin Healey Sprite Mark I
  • Produktion -  38.999 Stück von  1958 bis 1961
  • Motor –     948 cm³ Vierzylinder-Doppelvergaser der Austin A-Serie – 44 PS bei 5300/min.
  • Länge – 3480 mm
  • Breite – 1346 mm
  • Höhe -  1.200 mm
  • Radstand – 2032 mm
  • Leergewicht – 650 kg
  • Höchstgeschwindigkeit – 135 kmh
  • Preis 1958 - £ 669,-

Unsere ausführliche Reportage über diesen Sportwagen-Klassiker haben wir auf Edle-Oldtimer.de unter Austin-Healey Sprite Mk. I veröffentlicht. Viel Spaß!

Austin Healey - legendäre englische Roadster als Vorbilder für heutige Sportwagen!

Our British Vintage Car Photo-Collections - Bilder faszinierender Legenden auf Rädern!

Englische Oldtimer - historische automobile Schätze... mit Schirm, Charme und Melone!