BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Das Volkswagen Käfer Cabrio

Das Volkswagen Käfer Cabrio, das Kultfahrzeug von und für Autofahrer-Generationen.

Viersitzig und offen sollte dieser Volkswagen sein... das legendäre VW-Käfer-Kabriolet.

‚Und läuft und läuft und läuft…‘ und heute krabbelt er zu unserem Vergnügen immer noch!

Über 20 Millionen Volkswagen Käfer wurden insgesamt gebaut, rund 330.000 von ihnen waren Cabriolets.

Der Grundstein für die offene Variante des VW Käfers wurde bereits zur Zeit des britischen Regie-Betriebes gelegt, aber erst Karmann in Osnabrück machte das Käfer Cabrio zum Ganzjahres-Wagen mit den gewünschten Alltags-Qualitäten.

Daten & Fakten - einige technische Einzelheiten des VW-Käfer-Cabrios des Baujahres 1952.

Der technische Steckbrief des Käfer-Kabriolets entspricht mit wenigen Abweichungen dem der Limousine, in diesem Musterfall der Export-Ausführung des geschlossenen Volkswagens des Modelljahres 1952.

  • Fahrwerk und Karosserie – Zentralrohr-Plattformrahmen, Ganzstahl-Karosserie
  • Vorderrad-Aufhängung – Kurbellenker oben und unten, zwei Federstäbe quer
  • Hinterrad-Aufhängung – Pendelachse, Längslenker, Federstäbe quer
  • Motor – Vierzylinder-Boxer, zweiteiliges Kurbelgehäuse aus Magnesium-Legierung, Grauguss-Einzelzylinder und Leichtmetall-Zylinderköpfe
  • Hubraum 1.131 ccm – Bohrung x Hub 75 x 64 mm
  • Leistung 25 PS bei 3300 U/min – Drehmoment6,8 mkg bei 2000 U/min
  • Vergaser Solex 28 PCI - Verdichtung 1 : 5,8
  • Ventile – hängend, Stoßstangen und Kipphebel, zentrale Nockenwelle
  • Kraftübertragung – Heckmotor hinter, Getriebe vor der Hinterachse
  • Getriebe – Viergang mit Mittelschaltung, unsyncronisiert
  • Bremsen – Trommelbremsen hydraulisch
  • Radstand 2.400 mm – Spur 1.290/1.250 mm
  • Gesamtmaße – Länge 4.70, Breite 1.540, Höhe 1.550 mm
  • Gewicht 800 kg – zulässiges Gesamtgewicht 1.160 kg
  • Höchstgeschwindigkeit 105 kmh – Beschleunigung 0-100 kmh 50 sec
  • Verbrauch/100 km 7,5 Liter – Kraftstofftank vorn im Wagen 40 Liter
So etliche VW-Käfer-Cabrios sind als Oldtimer auch heute noch auf unseren Strassen unterwegs!

Das Volkswagen Cabriolet - gebaut von 1949 bis 1980 bei Karmann in Osnabrück.

Kaum ein anderes viersitziges Cabriolet war so verwindungssteif, klapperfrei und dauerhaft. Seinerzeit war das VW Käfer Cabrio das preiswerteste Viersitzer-Cabriolet auf dem gesamten Weltmarkt.

Dabei war die offene Ausführung des Volkswagen Käfers stets die feinste und teuerste Ausführung aus dem Volkswagen-Sortiment mit Heckmotor.

Sein Produktionsende im Jahre 1980 wurde von den weltweiten Fans tief betrauert. Mittlerweile ist das VW Käfer Cabriolet neben dem VW Sambabus aber wohl der begehrteste Oldtimer aus der Heckmotor-Ära des Volkswagenwerkes.

Der Volkswagen Käfer und seine viersitzige Cabrio-Legende leben weiter... als Oldtimer!

Weitere spannende Details der Käfer-Baureihe sowie noch mehr exklusive Fotos bieten die folgenden Beiträge:

Einen VW-Käfer fuhr zu damaligen Zeiten so ziemlich jeder, denn er war einfach klassenlos!

Das passende, ausführliche Buch zum Thema VW Käfer Cabrio:

Alexander F. Storz
VW Käfer Cabriolet
Schrader-Typen-Chronik

VW Käfer Cabrio

ISBN 978-3-613-03877-6
96 Seiten, gebunden – 59 Schwarzweiss- und 77 Farbabbildungen
Format 220 x 240 mm – Preis 12,95 Euro

Dieses Buch gleich bei unserem Affiliate-Partner Amazon bestellen –VW Käfer Cabriolet 

Der Käfer 'läuft und läuft und läuft‘ und heute... krabbelt er als edler Oldtimer immer noch!

Das Volkswagen Käfer Cabrio, das Kultfahrzeug von und für Autofahrer-Generationen.

Volkswagen - Europas größter und bedeutendster Automobilkonzern.