BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Wasserflugzeuge im Einsatz

Verschiedene Wasserflugzeuge im Wasser und in der Luft - in Rostock und in Neuseeland.

Im Display unserer spannenden Fotoshow... Cessna U 206 Stationair - Cessna 208 Caravan - Lake Aircraft LA 4 200 - De Havilland DHC-3 Otter - Helikopter Bell 47 G - Short Admiralty Type 184

Die Seeflieger und ihre Wasserflugzeuge - eine interessante Sparte der internationalen Luftfahrt.

Mit Wasserflugzeugen sind die Piloten unabhängig von Flugplätzen oder Pisten an Land und erreichen so auch einsame und weit von jeglicher Zivilisation abgelegene Flecken unserer Erde.
 
In Deutschland hatten Wasserflugzeuge ihre Blütezeit in den 1920er- und 1930er Jahren, aber bereits ab 1912 fanden hierzulande Seeflug-Wettbewerbe statt.
 
Weltbekannt wurden die deutschen Flugzeugfabriken Heinkel und Arado in Rostock, sowie das Stralsunder Flugzeugwerk LFG, die damals auch Wasserflugzeuge herstellten,

Bestens organisierten Wasserflugverkehr gab es vor dem zweiten Weltkrieg von Rostock aus in Richtung Skandinavien, ins Baltikum und bis Flensburg sowie nach Berlin, Stettin und Swinemünde.
 
Trotz einer Aufgabenverlagerung zu den wendigeren Helikoptern, sind Wasserflugzeuge auch heute noch vielfach im Einsatz.
 
Sie gehören zu den klassischen Buschflugzeugen, die in unzugänglichen Regionen mit wenig Strassen und vielen Seen - wie beispielsweise in in Skandinavien, Neuseeland, Kanada, Alaska oder in der Karibik - für den Personentransport, für medizinische Notfall-Einsätze oder auch im Tourismus Verwendung finden.
 
Start und Landung unterscheiden sich bei Wasserflugzeugen erheblich von der Reise mit einem Landflugzeug. Dies betrifft nicht nur das Manövrieren der Maschine auf der Wasseroberfläche bei Wind und Wellen.
 
Die Piloten von Wasserflugzeugen müssen natürlich zusätzlich noch mit den Verkehrsregeln auf Flüssen und Seen vertraut sein.
 
Zur maritimen Hansesail treffen sich jährlich auch die Seeflieger auf der Warnow in Rostock.
 
In Deutschland mit seiner hohen Dichte an 'normalen' Flugplätzen und Flughäfen gibt es nur einen eher geringen Bedarf an Wasserflugzeugen, und wenn, dann speziell für den touristischen Bedarf.

So sind kommen auch die meisten Teilnehmer zum internationalen Seefliegertreffen, dass seit 2001 im Rahmen der Hanse Sail jeweils in der zweiten Augustwoche in Rostock stattfindet, überwiegend aus Schweden.

Auf einer dieser Seeflieger-Veranstaltungen in Rostock-Marienehe sind unsere Aufnahmen dieser Bildergalerie entstanden. Z
 
uerst vom 'sicheren' Land aus und dann, an Bord der viersitzigen Cessna U 206 Stationair, per Rundflug über die Warnow, die Rostocker Altstadt, Warnemünde und die Warnemünder Bucht mit den großen Windjammern im Blick.

Folgende Typen an Luftfahrzeugen mit Kufen für den Einsatz im Wasser haben wir bei unserem Besuch in Rostock identifizieren können:
  •  Cessna U 206 Stationair
  •  Cessna 208 Caravan
  •  Lake Aircraft LA 4 200
  •  Hubschrauber Bell 47 G
Dabei ist die Dominanz der Maschinen des US-Herstellers Cessna Aircraft Company Inc. unübersehbar.
 
Unseren ausführliche Reportage mit einer faszinierenden Fotoshow über die besuchenswerte Hansestadt Rostock finden Sie unter
Hanse- und Seestadt Rostock mit den Ostseebad Warnemünde - Perlen an Mecklenburgs Ostseeküste.

Cessna U 206 Stationair und De Havilland DHC-3 Otter - Seaplanes auf den Seen Neuseelands.

Ergänzt wird dieser kleine Beitrag über Wasserflugzeuge mit einigen Aufnahmen, die wir im fernen Neuseeland aufgenommen haben.
 
Dort werden Wasserflugzeuge u.a. für sogenannte Scenic Flights, also für Rundflüge, zu besonderen touristischen Attraktionen benutzt.
 
Sie sehen wiederum die viersitzige Cessna U 206 Stationair am Lake Te Anau auf der Südinsel sowie auf dem See von Roturoa auf Neuseelands Nordinsel, wo wir auch die De Havilland DHC-3 Otter entdeckten.
 
Short Admiralty Type 184 des Baujahres 1915 - das erste Wasserflugzeug der Welt.
 
Während eines Besuchs des Estonian Maritime Museums in Tallinn entdeckten wir im riesigen ehemaligen Wasserflugzeug-Hangar auch eine Replika in Original-Grösse des ersten Wasserflugzeugs der Welt, einer Short 184.

Zwischen 1919 und 1933 setzte das Militär Estlands acht dieser Flugzeuge als Trainings-Maschinen und zum Posttransport zwischen Tallinn und Helsinki ein.
 
Original-Maschinen dieses in rund 900 Exemplaren produzierten Typs Short 184 sind weltweit nicht mehr vorhanden. Unsere Aufnahmen erleben Sie zum Abschluss unserer obigen Fotoshow.
 
Flugboote und Mehrzweck-Amphibien-Flugzeuge, Fotos von Maschinen verschiedener Hersteller.

Flugboote und Amphibien-Flugzeuge wurden überwiegend zwischen den beiden Weltkriegen entwickelt und im zweiten Weltkrieg auch militärisch eingesetzt.

In unserer gesonderten Reportage:

erleben Sie hautnah authentische Flugboot-Ansichten der Hersteller...

Consolidated Aircraft PBY - Dornier - Grumman - Hughes - Republic - Canadair - Lake Aircraft

Unsere besondere Empfehlung... das passende Buch zum faszinierenden Thema Wasserflugzeuge

Ingo Bauernfeind
Faszination Wasserflugzeuge
 
Wasserflugzeuge
ISBN - 978-3-613-03949-0
144 Seiten, 196 Abbildungen
Format 230 x 265 mm - Preis 24,90 €
 
Dieses Buch gleich hier bei unserem Partner Amazon bestellen - Faszination Wasserflugzeuge

Verschiedene Wasserflugzeuge im Wasser und in der Luft - eine interessante Sparte der Luftfahrt.
 
Cessna U 206 Stationair - Cessna 208 Caravan - Lake Aircraft LA 4 200 - De Havilland DHC-3 Otter - Helikopter Bell 47 G - Short Admiralty Type 184 ...im Display unserer obigen Fotoshow.

Flugzeuge und Hubschrauber - die grosse Faszination der Luftfahrt... do it in the Air!