Bornholms Rundkirchen

Bornholms Wahrzeichen... die vier Rundkirchen in Olsker, Österlars, Nyker und Nylars.

Die vier weissen Rundkirchen auf Bornholm sind einmalige architektonische Kleinode. 

Die Rundkirchen auf der dänischen Ostseeinsel Bornholm wurden in der Zeit vom 11. bis 13. Jahrhundert errichtet, um der Bevölkerung Schutz vor Piraten und anderen Angreifern bieten zu können.

Die Insel Bornholm war damals durch ihre isolierte Lage mitten in der Ostsee zwischen den heutigen Staaten Schweden und Polen Angriffen und Plünderungen nämlich schutzlos ausgeliefert.

Durch ihren runden Grundriss waren diese runden Gotteshäuser sehr leicht gegen Feinde zu verteidigen. Die schmalen Fenster ähnelten Schießscharten und waren aus Sicherheitsgründen meistens auch nur in der oberen Etage vorhanden.

Im Kirchen-Inneren sorgte ein massiver Mittelpfeiler des ringförmigen Gewölbes, der auch das zuerst flache Dach hielt, für Stabilität. Die typischen spitzen Kegeldächer der Bornholmer Rundkirchen stammen jeweils aus dem Mittelalter.

Vielfach wurden die breiten Rundtürme der Kirchen aber auch als Pack- und Lagerhäuser genutzt. 

Im heutigen Dänemark gibt es insgesamt sechs Rundkirchen, die der Legende nach von Slawen aus dem südlichen Ostseeraum errichtet wurden. Die vier gezeigten Rundkirchen auf Bornholm gelten dabei als Wahrzeichen der Insel.

Fotos, Fotos, Fotos... die vier Bornholmer Rundkirchen in erstklassigen Ansichten.

Für unsere obige kleine Kirchen-Fotoshow haben wir alle vier Bornholmer Rundkirchen bei strahlendem Sonnenschein im Septembers 2020 aufgesucht, um sie fototechnisch bei herrlichem Wetter mit markanten Blau-Weiss-Kontrasten aufzunehmen.

Erleben Sie Bornholms Rundkirchen von Nord nach Süd wie folgt:

Die Olsker Rundkirche - Sankt Ols kirke 

Das Dorf Olsker liegt nahe Allinge im Norden von Bornholm. Die festungsartige Sankt Ols kirke des Baujahres 1150 steht auf einem Hügel weithin sichtbar südlich des Ortes.

Die 26 Meter hohe Sankt Ols kirke wird wegen ihrer schlanken Form auch 'die Elegante' genannt und ist Bornholms geografisch am höchsten platzierte Rundkirche. Die aus Granit erbaute Kirche hat drei Stockwerke und besitzt einen freistehenden Glockenturm.

Die Østerlars Rundkirche - Østerlars kirke

Die Rundkirche von Østerlars, im romanischen Baustil aus dem Jahre 1160 als Wehrkirche errichtet, ist die älteste und grösste Rundkirche auf Bornholm. 1332 wurde sie dann erstmals in einem Dokument erwähnt.

Die Kirche mit ihren über zwei Meter starken Mauern besitzt einen separaten Glockenturm und ist dem Sankt Laurentius gewidmet. Ursprünglich besass das Gebäude ein Flachdach, das heutige spitze Kegeldach und die grossen, äusseren Stützpfeiler kamen erst im Jahre 1744 hinzu.

Die Østerlars kirke liegt an der Strasse von Østerlars nach Gudjem. Als Rundkirche mit der prächtigsten Innenausstattung wird für sie ein Eintritts-Obulus erhoben.

Die Nyker Rundkirche - Ny kirke

Die Ny kirke in Nyker ist die kleinste und jüngste der vier Rundkirchen auf Bornholm und hat nur zwei Stockwerke. Sie stammt aber immerhin bereits aus dem 13. Jahrhundert. Ab etwa 1500 wurde die Kirche 'Alle Helgens Helgen' gewidmet, dem Tod aller Märtyrer. Sehr sehenswert sind die Kalkmalereien im Kirchenraum. Nyker liegt nordöstlich der Bornholmer Inselhauptstadt Rønne. 

Die Nylars Rundkirche - Nylars kirke

Nylars liegt im Südwesten von Bornholm, die 1335 dem heiligen Sankt Nikolaus geweihte Rundkirche gilt als die am besten erhaltene der vier Bornholmer Rundkirchen und besitzt Kalkmalereien aus der Zeit von etwa 1250.

Die Besichtigung der vier Rundkirchen Bornholms erfordert eine kleine Rundfahrt durch das Innere von Dännemarks Sonneninsel, was - bei etwas Muße - ein reines Vergnügen ist und mit der Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten gut verbunden werden kann.

Bornholm du min dejlige Ferieø... eine Liebeserklärung an die Sonneninsel mitten in der Ostsee

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Spannende Architektur ...spektakuläre Bauwerke, imposante Brücken, berühmte Hotels & viel mehr!

Die Baustile der Welt in faszinierenden Aufnahmen... längst nicht vollständig, aber fein ausgewählt!