BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Stege auf Møn

Stege - diese Kleinstadt ist das Haupt-Einkaufsziel auf der dänischen Ferieninsel Møn.

Sommer, Sonne, Strand und Meer... der Horizont weit und der Himmel so nah - Urlaub auf Møn! 

Stege - der gemütliche Hauptort der dänischen Ostsee-Insel Møn am Stege Nor.

Mit seinen rund 4.000 Einwohnern ist Stege heute mit seinen mit urigen Hinterhöfen und verwinkelten Gassen die typische dänische Kleinstadt schlechthin.

Im Mittelalter zwischen 1430 und 1530 galt dieser gemütliche Ort am Durchlass des Brackwassersees Stege Nor in die Stege Bugt als Zentrum des Heringsfangs in der Ostsee rund um Møn, der fast ein Drittel des gesamten dänischen Bedarfs deckte.

Einen spannenden Stadtrundgang unter dem Motto 'Den Heringen nach ...' durch das alte Stege kann man entweder mit dem gleichnamigen Broschüre unternehmen. Dabei erleben Sie dreissig sehenswerte Punkte die alle durch das Herings-Symbol mit der entsprechenden Nummer gekennzeichnet sind.

Dabei geht es unter anderem auch an den wenigen Resten der alten Festung Stegeborg und dem Stadttor Mølleporten aus dem 13. Jahrhundert und der Schiffswerft vorbei.

Die alte Wallanlage von 1400 schließt das mittelalterliche Stege nach Westen ab. Im alten Kaufmannshof Empiregården ist das das kulturgeschichtliche Heimatmuseum Møns Museum beheimatet.

Die Durchgangsstrasse Storegade durch Stege ist auch gleichzeitig die Haupteinkaufsstrasse mit etlichen Restaurants, Cafés, Biergärten sowie sämtlichen Geschäften des touristischen Bedarf für die Besucher von Møn.

Fotos, Fotos, Fotos... die Idylle Steges eingefangen!

In unserer obigen Bildergalerie starten wir unseren gemütlichen Kleinstadt-Bummel am Mølleporten, dem Mühlentor, flanieren die Storegade mit ihren hübschen Häusern und schnuckeligen Geschäften entlang, biegen ab in so manche Nebengasse sowie gemütliche Innenhöfe und sehen die trutzige St. Hans Kirke inmitten von verschachtelt liegenden Fachwerk- und Ziegel-Häusern.

Wir überqueren die Brücke über den Stege Nor und beenden unseren Weg an der ehemaligen Zuckerfabrik, die heute verschiedene Geschäfte und auch eine Bonbon-Manufaktur beherbergt.

Der Reihe nach erleben Sie in unserer obigen Stege-Bildergalerie:

  • Mølleporten, das Mühlentor in Stege auf der Insel Møn
  • Empiregården, das kulturgeschichtliche Heimatmuseum Møns
  • die Wallanlagen und Mølleporten, das Mühlentor
  • das historische Rathaus von Stege am Marktplatz, dem Torvet,
  • an der Storegade, der Hauptstrasse von Stege
  • historische Gebäude rund um den Marktplatz, dem Torvet
  • die trutzige St. Hans Kirke in Stege
  • der kleine Hafen und die Schiffswerft in Stege
  • vor der Brücke zum Stege Nor
  • Steges ehemalige Zuckerfabrik

Durch Stege kommt eigentlich jeder Feriengast durch, der zu den Ferienhaus-Gebieten wie Råbylille und Ulvshale sowie zu den berühmten Kreidefelsen an der Ostküste Møns fahren möchte.

Entsprechend stark ist in der Hochsaison allerdings auch der Verkehr auf Steges durchgehenden Storegade. Eine perfekte Ferieninsel mit aufregenden Naturschönheiten ...das ist Møn in Dänemark!

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer! 

Dänemark - Impressionen aus dem spannenden Ferienland zwischen Nord- und Ostsee!

Møn in der Ostsee - die beliebte dänische Ferieninsel mit den berühmten Kreidefelsen.