Hudson Motor Car Company

Hudson Motor Car Company - Oldtimer-Automobile der untergegangenen Marke Hudson.

Antique Autos der Hudson Motor Car Company aus Detroit, Michigan, USA.

Von Fahrzeugen der Hudson Motor Car Company gibt es bedauerlicherweise nur noch Oldtimer, denn der amerikanische Automobil-Hersteller produzierte zwar ab 1909 Autos, verschwand aber im Jahre 1954 vom Markt, als die Firma mit Nash Motors fusionierte und in der AMC American Motors aufging.

In der Vorkriegszeit war Hudson nach Ford und Chevrolet die drittgrösste Marke auf dem amerikanischen Markt und machte mit fortschrittlichen Erfindungen, wie dem elektrischen Anlasser, einer ausgewuchteten Kurbelwelle und Warnleuchten für Öldruck sowie einer Lichtmaschine, auf sich aufmerksam.

Bedauerlicherweise haben auch während unserer mehrfachen Reisen durch Nordamerika im Strassenbild keine Hudson-Automobile mehr entdecken können.

So sind wir nur in einigen wenigen Museen in den Vereinigten Staaten und in Kanada mit authentischen Aufnahmen der folgenden Hudson-Modelle fündig geworden:

  • Hudson - 4-Passenger-Sport-Phaeton - Baujahr 1929
  • Hudson-Big-Six - Baujahr 1935
  • Hudson 64 De Luxe Eight Sedan - Baujahr 1936
  • Hudson Traveller Sedan - Baujahr 1940
  • Hudson Super Six Pick-Up - Baujahr 1946
  • Hudson Series 178 Coupe Express Pick Up - Baujahr 1947
  • Hudson Hornet - Baujahr 1952 - the 'Fabulous Hudson Hornet'
  • Hudson Super Jet Sedan - Baujahr 1953

Den Wagen auf unseren ersten beiden Aufnahmen haben wir hier eingestellt, obwohl wir überhaupt nicht sicher sind, dass es sich um einen Hudson handeln könnte. Denn... er trägt anstatt des Hudson-Emblems am Kühler einfach nur ein schlichtes 'H'.

Der Wagen befand sich gerade bei der Anlieferung auf dem Patkplatz des National Automobile Museums in Reno, Nevada, weithin bekannt durch die berühmte Harrah Collection. Wer weitere Angaben zu dem Fahrzeug hat, meldet sich bitte über unsere Mail-Adresse im Impressum, danke!

'Fabulous Hudson Hornet', so nannte der Rennfahrer Marshall Teague seinen Hudson Hornet, mit dem er 1952 in der AAA-Serie vierzehn Mal gewann. Im gleichen Jahr gewannen Hudson Hornets auch noch 27 NASCAR-Rennen. Das nennen wir... Erfolge im Motorsport!

Zum Ende ihrer Produktionszeit aber waren die Hudson-Modelle der 1950er Jahre bereits technisch veraltet, so dass sie nach der Fusion mit AMC 1954 sofort aus dem Lieferprogramm des neuen - inzwischen aber auch untergegangenen - Unternehmens gestrichen wurden.    

Heidi Hetzer fuhr rund um die Welt... mit einem Hudson Uralt-Oldtimer!

Sehr bekannt ist derzeit ein Hudson Model Great Eight Coach des Baujahre 1930, denn mit ihrem 'Hudo' ist die bekannte 79jährige Berliner Rallye-Fahrerin Heidi Hetzer seit etwa zwei Jahren auf einer umfassenden Weltreise unterwegs.

Wir haben sie als Zuschauer im Fernsehen für eine Etappe in Amerika begleitet und waren begeistert von ihrer Unternehmens- und Abenteuerlust. Infos bietet ihre Website - heidi-um-die-welt.com 

Von solchen Menschen wie Heidi Hetzer brauchten wir mehr in unserem Land, viel mehr. Von solchen Autos, wie ihrem 'Hudo' natürlich auch! Bedauerlicherweise ist Heidi Hetzer nach einem erfüllten Leben im Frühjahr 2019 von uns gegangen. Die Motor-Gemeinde trauert um eine grossartige Frau hinter dem Volant!

Oh, happy Days - Great Antique Automobiles... with the Spirit of America! 

US-Oldtimer - historische Automobile aus den Vereinigten Staaten von Amerika.