BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Der Fliegerhorst in Wunstorf

Fotos, Fotos, Fotos... erstklassige authentische Flugzeugfotos auf dem Fliegerhorst Wunstorf.

Wunstorf - das Einsatz- und Ausbildungszentrum der Transportflieger in Deutschland.
 
Standort des LTG 62 der Deutschen Luftwaffe mit der JU 52 Halle in der Region Hannover.

Der Fliegerhorst Wunstorf wurde in den 1930er Jahren im Zuge der Aufrüstung für die Luftwaffe des Deutschen Reiches errichtet und während des zweiten Weltkrieges als Standort für Bombergeschwader und danach von der britischen Besatzung genutzt.
 
Zur Berliner Luftbrücke 1948/49 starteten und landeten auf dem Fliegerhorst Wunstorf unzählige Maschinen der Allierten für die Versorgung der eingeschlossenen Berliner Bevölkerung.
 
Erst im Jahre 1957 zog die Bundesluftwaffe ein, heute ist der Fliegerhorst Wunstorf ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Städte Wunstorf und Neustadt am Rübenberge, wo auch viele der Soldaten wohnen.
 
Der Fliegerhorst Wunstorf, Standort des Lufttransportgeschwaders 62 der Deutschen Luftwaffe. 

Die Luftwaffe der Deutschen Bundeswehr - der Fliegerhorst Wunstorf in der Region Hannover ist der Standort des Lufttransportgeschwaders 62.

Die Aufgaben des Geschwaders liegen in der Pilotenausbildung und Durchführung von Hilfs- und Einsatzflügen, z. B. Transporte nach Afrika oder Afghanistan.

Bis vor kurzem waren hier 28 über 40 Jahre alte Transall Transport-Maschinen des Typs C-160 stationiert, die inzwischen aber alle aus dem Betrieb genommen worden sind.
 
Seit 2009 wird der Fliegerhorst gründlich modernisiert und die Rollbahn verlängert. Diese gewaltige Baumassnahme wird über 500 Mio Euro kosten und ist noch nicht abgeschlossen.
 
Heute fliegt hier die neu entwickelte und langersehnte Transportmaschine vom Typ Airbus A 400 M.
 
Allerdings gelangten bisher erst 14 Maschinen des neuen Transporters, die erst nach und nach die volle Einsatz-Bereitschaft erlangen werden, zur Auslieferung an das Transportgerschwader 62. 

Es ist vorgesehen, dass sämtliche 40 durch die Deutsche Luftwaffe bestellten Airbus 400 M auf dem Fliegerhorst Wunstorf stationiert werden sollen.

Fotos, Fotos, Fotos... erstklassige authentische Flugzeugfotos auf dem Fliegerhorst Wunstorf.
 
Unsere Bildergalerie ist grösstenteils aus ausgesuchten Fotos zusammengestellt worden, die während eines Fotografen-Meetings zum Teil direkt auf dem Rollfeld gemacht werden durften.
 
Normalerweise ist eine Besichtigung des Fliegerhorstes nicht möglich, also... ein echter Glücksfall!

In Parade-Aufstellung sind dabei noch die inzwischen hier nicht mehr stationierten Transall C 160 Transport-Maschinen zu sehen.

Die Transall C 160 - die Wunstorfer Fliegerhorst-Feuerwehr - der neue Airbus A 400 M

Ergänzend zu den Transall-Maschinen, die auf unseren Fotos noch auf dem Rollfeld in grosser Zahl zu sehen sind, erleben Sie auch noch hautnah eine Vorführung der Wunstorfer Fliegerhorst-Feuerwehr und Bilder des neuen Airbus A 400 M in besonders reizvollen Flugaufnahmen. Enjoy!

Erleben Sie ergänzend hierzu auch unsere Bildergalerie

mit faszinierende Aufnahmen dieses früheren Transportflugzeugs des LTG 62 bei Übungsflügen über dem nahen Steinhuder Meer.

Und neben dem Fliegerhorst... die JU 52 Halle, das ultimative Museum der Transportfliegerei

Unmittelbar vor der Kleinheidorner Wache, direkt am Fliegerhorst, ist die JU 52 Halle gelegen und in der Sommersaison für jedermann zugänglich.
 
Neben anderen interessanten Militär-Flugzeugen ist dort als Haupt-Exponat eine Junkers JU 52/3 m g 4 e des Baujahres 1939 der früheren Deutschen Luftwaffe ausgestellt.
 
Sie wurde 1986 nach aufwendiger Bergung vom Grund des norwegischen Hartvikvann-Sees, wo sie über vierzig Jahre gelegen hatte, in akribischer Kleinarbeit komplett wieder in den Originalzustand versetzt - leider ist sie nicht flugfähig. 
 
Im Freigelände an der JU 52 Halle sind ausgemusterte Transportmaschinen, wie zum Beispiel die Vorgänger des heute aktuellen Airbus A 400 M - eine Noratlas N 2501 und eine Transall C 160 - sowie mehrere Helikopter der Bundesluftwaffe ausgestellt.
 
Sehen Sie hierzu auch unsere ausführliche Reportage mit authentischem Fotomaterial:
Unsere Empfehlung... die passende Literatur zum Fliegerhorst Wunstorf:

Fliegerhorst Wunstorf Teil 2 - von Heiner Wittrock. Neuauflage 2010, ab März 2010 in Wunstorfer und Neustädter Buchhandlungen für EUR 24,90 erhältlich.

Wunstorf im Calenberger Land mit der schönsten Innenstadt der Region Hannover.

Wunstorf in der Region Hannover - das lebendige Tor zur Erholungsregion Steinhuder Meer.


Die grosse Faszination der Luftfahrt - do it in the Air!