BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Der Tonnenleger Bussard

Tonnenleger Bussard, der Traditionsdampfer an der Kieler Museumsbrücke. 

Ein 'richtiger 'Dampfer' mit Volldampf unterwegs auf der Kieler Förde, welch ein Vergnügen!

Der Seezeichen-Dampfer Bussard  und seine spannende Geschichte.

Das Kieler Schifffahrtsmuseum ist im historischen Gebäude der früheren Fischhalle untergebracht.

An der Seegarten-Brücke neben der Fischhalle haben drei nostalgische Museums-Schiffe fest gemacht, das Feuerlöschboot 'Kiel', das Seenotrettungsboot 'Hindenburg' und der frühere Tonnenleger 'Bussard'.

Da wir in dieser maritimen Sparte von Globetrotter-Fotos.de auf Schiffe mit traditionellem Dampfantrieb 'spezializiert' sind, handelt dieser kleine Beitrag vom Tonnenleger Bussard, der noch ganz gewaltig dampfen kann.

Der heutige Traditionsdampfer Bussard wurde 1905/06 im Auftrag der Königlichen Wasserbau-Inspektion Flensburg als Baunummer 206 auf der Meyer Werft in Papenburg hergestellt.

Als Bereisungs- und Versorgungsdampfer war die Hauptaufgabe der Bussard das Auslegen, Einholen und Bergen von Tonnen in der östlichen Ostsee sowie die Versorgung des Feuerschiffes 'Fehmarnbelt'.

Die hohen Betriebskosten des Tonnenlegers Bussard gegenüber moderneren Motorschiffen führten im Jahre 1979 zu seiner Außerdienststellung.

Der Tonnenleger Bussard als aktiver Museumsdampfer auf der Förde und der Ostsee.

Ehrenamtliche Freunde der christlichen Seefahrt begannen 2001 mit den Vorbereitungen, den Bussard wieder unter Dampf zu bringen, im Mai 2005 war es dann endlich so weit!

Der Verein 'Dampfer Bussard e.V.' kümmert sich heute vorbildlich um Instandsetzungen und um den Fahrbetrieb auf der Kieler Förde und bei maritimen Veranstaltungen auf der Ostsee und in Hamburg.

Dampfer Bussard e.V. - Hofholzallee 171 - 24109 Kiel -Tel. 0431–555587 - dampfschiff-bussard.de

Der Bussard ist als Traditionsschiff zugelassen und darf mit bis zu 50 Personen in See stechen.

Fotos, Fotos, Fotos... unsere obige Bildergalerie zeigt den Tonnenleger Bussard bei herrlichem Hochsommerwetter an der Museumsbrücke in Kiel unter Dampf sowie während einer Vergnügungs-Fahrt auf der Kieler Förde vor dem Ostseebad Laboe.

Einige wissenswerte technische Daten zum Museumsdampfer 'Bussard'

  • Baujahr - 1905/06 auf der Meyer Werft, Papenburg
  • Herstellungspreis - 224.000 Goldmark
  • Auftraggeber - Königliche Wasserbau-Inspektion Flensburg
  • Heimathafen - bis 1919 Sonderborg, danach Kiel
  • Vermessung - 246,95 BRT
  • Länge-40,6 m - Breite-8,10 m - Tiefgang-3,3 m
  • Dreifach-Expansionsmaschine  mit  einer Leistung von 540 PS
  • Höchstgeschwindigkeit 12 Knoten - 22 kmh
  • 50 zugelassenen Tagesgäste

Maritime Fundstücke - Highlights in den nostalgischen Momenten des nassen Elements.

Traditions- und Museumsdampfer - die grosse Parade kohle - und ölbefeuerter Dampfschiffe.