BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Die White Mountains

Die White Mountains - ein feines Urlaubs- und Wintersportgebiet um den Mt. Washington.

Die Urlaubsregion mit dem Mount Washington in New Hampshire - die White Mountains.

Zugegeben, auch die White Mountains in New Hampshire haben wir vordergründig wegen unserer Leidenschaft für historische Eisenbahnen auf unserem Weg von der US-Ostküste zum kanadischen Montreal besucht, wurden aber auch touristisch absolut nicht enttäuscht.

Die White Mountains sind in den Vereinigten Staaten weithin als touristisches Zentrum mit enorm vielen Freizeit-Möglichkeiten bekannt, wobei im Sommer vorwiegend Wanderer und im Winter die Skiläufer zu ihrem Vergnügen kommen.

Aber die White Mountains bieten auch Naturfreunden viele Möglichkeiten zur Beobachtung von Bären, Elchen und seltenen Vögeln - hier haben wir am Highway 302 unseren ersten Bären in freier Natur gesehen, wurden aber dabei fast in einen Unfall verwickelt, weil unser Vordermann ganz plötzlich hart bremste.

Uns haben die abgerundeten, mit dichten Wäldern bedeckten Berge irgendwie an die Höhen des Harzes erinnert. Dabei ist der Mount Washington mit seinen 1.917 Metern nicht ganz doppelt so hoch wie der Brocken, aber genauso exponiert. Alle weiteren Berge der White Mountains sind deutlich niedriger und werden vom Mount Washington um bis zu 1.400 Höhenmeter überragt.

Absolute Hochsaison in den White Mountains ist die Zeit des sogennaten 'Indian Summers', wenn die Laubfärbung die Landschaft in allen Gelb- und Rottönen verzaubert - ein Phänomen, überall in den Neuengland Staaten! 

Extremes Wetter auf dem Gipfel des Mount Washington.

Am Mount Washington herrschen häufig ganz extreme Wetter-Bedingungen, denn hier staut sich kalte Luft aus dem Norden und trifft auf warme Luft aus Süd und West. Deshalb zählt der Gipfel des Mount Washington zu den kargsten und Wind reichsten Gegenden unseres Planeten. So wurde auf dem Mr. Washington 1934 mit 372 kmh die weltweit höchste Windgeschwindigkeit gemessen, dieser Rekordwert wurde erst 1966 überboten... ganz woanders.

Verschiedene, ziemlich beschwerliche Wanderwege führen auf den Gipfel, leichter geht es mit der Zahnradbahn. Die Basis-Station - Marshfield Base Station - der Mount Washington Cog Railway liegt in 823 m Höhe, etwa acht Meilen östlich von der Route 302 zwischen North Conway und Littleton in der Nähe des bekannten Bretton Woods Hotels.  

Im Winter und oft schon im Herbst, werden auf dem Gipfel Temperaturen von −40 °C und darunter gemessen - also Leute, zieht Euch richtig warm an!

Up, up and away - unsere Erlebnisse und Fotos in der White Mountains Region:

Für die erste Nacht bekamen wir, mit Mühe und Not, ein Motelzimmer in North Conway, am 'Eingang' der White Mountains gelegen. North Conway zeichnet sich durch den über 140 Jahre alten Bahnhof mit einem wunderschönen Freiluft-Eisenbahnmuseum - siehe unten - , der historischen Conway Scenic Railroad sowie durch das riesige Settlers' Green Outlet Village für Einkäufe ohne Staatssteuern aus.

Überrascht wurden wir von Horden von abenteuerlichen Bikern, die oftmals in Kolonnen und oft ohne Schutzhelm, durch die Weissen Berge bretterten. Ohne es vorher zu wissen, waren wir in die Laconia Bike Week geraten, die einmal im Jahr mindestens 200.000 Motorrad-Freaks  aus den USA und Kanada in die White Mountains lockt. Da bebte die Erde!

Kancamagus Scenic Byway 'The Kanc' - zwei weitere Nächte blieben wir dann im nahe Lincoln gelegenen North Woodstock am Kancamagus Highway sowie Franconia Notch State Park, eine hübsche Region, die ganzjährig auf Feriengäste eingerichtet ist und entsprechend viel zu bieten hat.

Hier hätten wir gerne mehr Zeit verbracht, jeder Urlaub ist eben immer mehrere Tage zu kurz, oder?

Ein kleiner Vorgeschmack, die bemerkenswerte Oldtimer-Sammlung am Kancamagus Highway. 

Weitere Besuchs-Highlights in den White Mountains waren für uns das Mt. Washington Hotel in Bretton Woods, in dem 1944 das wichtigste Wirtschafts- und Währungs-Abkommen für die Nachkriegszeit geschlossen wurde, und 'Clark's Trading Post', einem gemütlichen Familien-Freizeitpark mit der unten erwähnten White Mountains Central Rail Road.

Freuden von historischen Eisenbahnen empfehlen wir auch unsere Bildergalerien:

Historical Railroads in the USA – Steam for the Steam Buffs and a smile for you! 

Die drei dicht beeieinander liegenden historischen Eisenbahnen in den White Mountains, dabei haben wir aus Zeitgründen noch die historische Hobo Railroad in North Woodstock 'ausgelassen'.

Neuengland - Impressionen aus den Ferien-Staaten im Nordosten der USA.