BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

In der Oase Siwa

Oase Siwa - die westlichste Oasengruppe Ägyptens gilt als das Eden der Libyschen Wüste.

Das ultimative Reise-Abenteuer - Ägypten erleben, weitab der ausgetretenen Touristen-Pfade!

Siwa - die ägyptische Oase in der Libyschen Wüste mit Orakel-Tempel und Kleopatra-Pool.

Vom entspannten Badeort Mersa Matruh an der Mittelmeer-Küste - im zweiten Weltkrieg Rommels Hauptquartier - zur geheimnisvollen Oase Siwa fuhren wir mit dem Linienbus meistens schnur geradeaus auf guter Asphaltstraße ungefähr 300 km durch die Geröll-Wüste der Qattara-Senke. 

Die fünfstündige, eintönige Busfahrt war ein recht langweiliger Reise-Abschnitt, umso mehr wurden wir mit dem echten Oasen-Feeling belohnt, als wir am Marktplatz von Siwa vor der pittoresken Festung Shali aus dem Bus kletterten.

Siwa ist einfach anders! In der nördlichsten Ecke Ägyptens am nördlichen Ufer des Großen Sandmeeres liegt die Oase Siwa näher an Libyen und dem Maghreb als alle weiteren ägyptischen urbanen Zentren.

Die geographische Isolation mitten in der Wüste trug dazu bei, die einzigartige Gesellschaft der hier lebenden Berber zu schützen, die sich deutlich von der ägyptischen Kultur abhebt.

Siwas Altstadt - Festung Shali - Mountain of Dead - Burgberg Aghurmi mit dem Orakel-Tempel.

Für die mehrtägige Erkundung der 80 Kilometer langen und bis zu 20 km breiten Oase Siwa mit ihren Salzseen, Container-Bergen, weitläufigen Palmgärten und dem Amun-Tempel aus der Pharaonen-Zeit nutzten wir ein recht ausgeleiertes Leihfahrrad des Vermieters unserer einfachen Herberge.

Dabei ist Siwas Hauptattraktion idie Oase selbst. Ausgedehnte, schattige Gärten mit 300.000 Dattel-Palmen, 70.000 Olivenbäumen sowie Orangen-Hainen und mehr als 300 Süßwasserquellen sorgten sofort für positiven Eindrücke bei uns.

Unterstützt natürlich vom freundlichen Wesen der Bewohner vom Stamm der Berber, mit denen wir zutun hatten und uns die Wege zu den Sehenswürdigkeiten Siwas erleichterten.

Fotos, Fotos, Fotos... erleben Sie unsere obige Bildergalerie und verschaffen Sie sich selber einen Eindruck vom faszinierenden, reichen Oasen-Leben mit den Highlights von Siwa.

Siwas Altstadt - die Festung Shali - Gebel al-Mawta, Mountain of the Dead- der Burgberg von Aghurmi mit dem Orakel- oder Amun-Tempel - Kleopatras Bad - Gebel al-Dakrour - Fatnas Island und Lake Siwa - die ultimative Oase in der libyschen Wüste.

Auf der Wüstenpiste durchs Grosse Sandmeer zu den Oasen Bahariya, Farafra und Dakhla. 

Gemeinsam mit sieben weiteren Travellern aus verschiedenen Ländern, die sich in Siwa zusammen gefunden hatten, verlief unsere abenteuerliche Reise durch das Grosse Sandmeer weiter nach Süden.

In einem jahrzehntealten Ford F 150 Allrad-Pickup auf oftmals tief versandeter Piste fuhren wir  in zwei Tagen über die Oase Bahariya erst einmal bis zu den Palmgärten von Farafra.

Verschaffen Sie sich einen bleibenden Eindruck der Sahara Oasen Ägyptens mit unserer Fotoshow:

Erleben Sie danach auch die ausführlichen Reportagen mit faszinierenden Bildergalerien über den Verlauf unserer einmaligen und abenteuerlichen Sahara-Fahrt, sortiert entsprechend dem Fahrtverlauf von Nord nach Süd:

Abenteuer pur - als Backpacker von Oase zu Oase in der Libyschen Wüste Ägyptens unterwegs!

Die ägyptische Sahara und ihre Oasen in der libyschen Wüste - ein ganz besonderes Abenteuer für unternehmungslustige Menschen, die die Wüste hautnah erleben möchten!

Faszinierendes Ägypten... Wüsten - Oasen - der Nil - quirlige Städte - reizende Menschen!