BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Bad Warmbrunn - Cieplice Śląskie

Das bekannte Bad Warmbrunn in Niederschlesien ist heute ein Ortsteil von Jelenia Góra.

Das Heilbad Warmbrunn in der Region Riesengebirge ist mit seinen radiumaktiven, 90 Grad heissen Schwefelquellen schon seit dem 13. Jahrhundert als gesundheitsfördernd bekannt. 

Machen Sie mit uns einen Rundgang durch den Kurort Cieplice Śląskie-Zdrój am Riesengebirge.

Das heutige Cieplice Śląskie-Zdrój - Bad Warmbrunn - ist sowohl der älteste als auch einer der beliebtesten Kurorte in Polen. Es ist seit Jahrhunderten für seine radiumaktiven, bis zu 90°C heissen Quellen bekannt und mittlerweile ein Stadtteil von Jelenia Gora in Niederschlesien. Die hier sprudelnden Quellen verdanken ihre Heilkraft den aktiven Schwefel- und Siliciumverbindungen.

Bereits im 14. Jahrhundert kaufte die auch heute noch scheinbar allgegenwärtige Familie Schaffgotsch das Gut Warmbrunn. Davon zeugt zum Beispiel das barocke Schloss der umtriebigen Familie in der hübschen Fussgängerzone von Bad Warmbrunn, dem Plac Piastowski. Hinter dem Schaffgotschen Palais beginnt der Kurpark im Stil eines englischen Gartens (seit 1838) mit  dem im klassizistischen Stil errichteten Theater. In den Sommermonaten wird regelmässig zu Kurkonzerten eingeladen.

Ein erstes 'Kur-Gebäude' für Linderung ihrer Leiden suchenden Besucher entstand vermutlich bereits im Jahre 1288. Im 19. Jahrhundert blühte Bad Warmbrunn regelrecht auf und es kamen Kurtheater, mehrere schöne Parks und Kurhotels hinzu. 

Heute erstrahlt das Zentrum des Kurortes Cieplice, Bad Warmbrunn mit seinen bunten Fassaden, den renovierten Kurhäusern und Hotels wieder in altem Glanz, eine Freude anzusehen! 

Bad Warmbrunn gehört zu Jelenia Góra und... Fotos, Fotos, Fotos sagen mehr als 1.000 Worte! 

Zweimal waren wir bislang in Cieplice, dem ehrwürdigen früheren Bad Warmbrunn. Ein Teil der Fotos unserer obigen Bildergalerie ist im Juni 2015 an einem regnerischen Tag mit sehr wechselhaftem Wetter aufgenommen worden. Im Sommer 2019 hatten wir wettermässig viel mehr Glück bei optimalen Foto-Bedingungen.   

So haben wir die Bilder beider Besuche gemixt u8nd dabei gemerkt, dass die ungemütliche Witterung unseren Aufnahmen aus der Fussgängerzone von Bad Warmbrunn keineswegs geschadet hat - nur wir sind damals eben ungewollt nass geworden!

Von der Innenstadt von Jelenia Gora fährt man etwa acht Kilometer in Richtung Süden - das Riesengebirge mit der Schneekoppe vor der Nase - in Richtung Karpacz ( ehem. Krummhübel ) und biegt nach einiger Zeit rechts in die Altstadt von Bad Warmbrunn ab.

Die hübsche, super gepflegte Fussgängerzone von Bad Warmbrunn, Platz der Piasten oder Plac Piastowski mit den perfekt restaurierten Gebäuden an beiden Seiten hatte uns sofort in ihren Bann gezogen. Denn... vom Gefühl her meint man, in eine gemütliche, längst vergangene Zeit, zurück versetzt worden zu sein.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cieplce Śląskie-Zdrój bzw. Bad Warmbrunn.

  • das Schloss der Familie Schaffgotsch mit seiner mächtigen Fassade im Empire-Stil wurde in der Zeit von 1784 bis 1809 errichtet. Es liegt zentral am Platz der Piasten oder Plac Piastowski.

  • die evangelisch-augsburgische Erlöserkirche wurde in den Jahren 1774 bis 1777 erbaut, sie gehört zu den wertvollsten Barockbauten in ganz Niederschlesien.

  • die Pfarrkirche St. Johannes des Täufers wurde mit einem rechteckigen Grundriss vor dem dem Zisterzienser-Kloster mit seinem Kreuzgang errichtet.

  • der historische Kurpark, an dessen Hauptallee der Pavillon 'Edward' steht, und das Kurtheater grenzen am Schlossplatz an die Fussgängerzone Platz der Piasten.  

Kururlaub in Polen, das können wir aus eigener Erfahrung bestens empfehlen!

In den vergangenen Jahren haben wir ja in Kołobrzeg, dem früheren Kolberg, an der polnischen Ostseeküste bereits mehrfach eine entspannte Kur absolviert. Da wir die dortigen Sehenswürdigkeiten mit unserer neugierigen Kamera - sozusagen als Nebenbeschäftigung - inzwischen vollständig abgegrast haben, denken wir nun ernsthaft über einen nächsten Kuraufenthalt in Bad Warmbrunn nach.

Es gibt noch soviel für uns zu entdecken, im Hirschberger Tal sowie in der gesamten Region Riesengebirge und... eine Kur 'so nebenbei' ist ja auch eine angenehme, erholsame und dazu sehr gesunde Angelegenheit.

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Urlaub in Niederschlesien... von Jelenia Gora, dem früheren Hirschberg, bis hin zum Riesengebirge.

Die Region Karkonosze - das Riesengebirge mit Jelenia Gora und dem Hirschberger Tal.